Verstärkung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Verstärkung · Nominativ Plural: Verstärkungen
Aussprache
WorttrennungVer-stär-kung
Wortzerlegungverstärken-ung
Wortbildung mit ›Verstärkung‹ als Letztglied: ↗Truppenverstärkung
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
meist im Singular
Verdickung, Stabilisierung
entsprechend der Bedeutung von verstärken (Lesart 1 a)
Beispiel:
die Verstärkung des Fundaments, der Mauer, des Dammes
2.
meist im Singular
zahlenmäßige Vergrößerung
entsprechend der Bedeutung von verstärken (Lesart 1 b)
Beispiele:
man hatte um dringende Verstärkung nachgesucht
wir nahmen zwei Mann zur Verstärkung mit
3.
Leute, durch die eine Mannschaft vergrößert, verstärkt wird
Beispiele:
die Verstärkung rückt an, ist eingetroffen
die Mannschaft hat Verstärkung erhalten
4.
meist im Singular
Erhöhung der Intensität
entsprechend der Bedeutung von verstärken (Lesart 1 c)
Beispiele:
die Verstärkung der Spannung, Energie
die Verstärkung des Tons, der Stimme
5.
meist im Singular
quantitative Zunahme
Beispiel:
eine Verstärkung des Handels, des Reiseverkehrs

Thesaurus

Synonymgruppe
Verschärfung · Verstärkung
Synonymgruppe
Stärkung · ↗Stützung · ↗Untermauerung · Verstärkung
Synonymgruppe
Ausuferung · ↗Ausweitung · ↗Eskalation · ↗Pointierung · ↗Steigerung · ↗Verschlimmerung · ↗Verschärfung · Verstärkung · ↗Zuspitzung
Synonymgruppe
Beschleunigung · ↗Unterstützung · Verstärkung  ●  ↗Begünstigung  fachspr.
Mathematik
Synonymgruppe
Multiplikation · ↗Potenzierung · Verstärkung · ↗Vervielfachung
Assoziationen
Synonymgruppe
Bereicherung · ↗Pluspunkt · Verstärkung · ↗Zugewinn  ●  ↗Aktivposten  fig.
Synonymgruppe
Verstärkung · zusätzliche Leute  ●  (noch) Leute zusätzlich  ugs. · noch Leute  ugs.
Assoziationen
  • eine größere Anzahl · ↗etliche · viele

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abwehr Defensive Deich Eintreffen Friedenstruppe Kader Mittelfeld Nachschub Präsenz Stellung Streitkraft Suche Truppe UN-Truppe Wettrüsten Winterpause Zusammenarbeit anfordern anrücken echt eintreffen entsenden erhofft heranführen herbeirufen hermüssen holen namhaft personell prominent

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verstärkung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir brauchen auf jeden Fall auch eine Verstärkung in der Basis, in der Breite.
Der Tagesspiegel, 26.01.2004
Die bereitgestellten Mittel für die Verstärkung reichen nur bis Ende des Jahres.
Die Welt, 19.09.2001
Wir sind an ihm interessiert, und natürlich wäre er für uns eine Verstärkung.
Der Spiegel, 05.12.1988
Das Deutsche Reich lehnt dies ab, sagt aber zu, keine Verstärkung nachrücken zu lassen.
o. A.: 1936. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 7056
Verstärkungen, die ihm über den See zugesandt wurden, kamen ihm zu Hilfe.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 23092
Zitationshilfe
„Verstärkung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Verstärkung>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verstärkertechnik
Verstärkerröhre
Verstärkerleistung
Verstärkereinrichtung
Verstärkeranlage
Verstärkungsapparat
Verstärkungsbatterie
Verstärkungsfeuer
verstatten
Verstattung