Versicherungsschwindel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungVer-si-che-rungs-schwin-del
eWDG, 1977

Bedeutung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es handelte sich um einen ausgekochten Versicherungsschwindel, bei dem man sich keine Zeugen leisten konnte.
C't, 1996, Nr. 1
Der Versicherungsschwindel, bei dem es neben fingierten Verkehrsunfällen auch um Haftpflicht-Forderungen ging, flog auf, als ein Schaden dreimal gemeldet wurde.
Süddeutsche Zeitung, 02.10.1999
Als ein großer Versicherungsschwindel hat sich jetzt die angebliche Entführung eines jungen Briten durch Außerirdische herausgestellt.
Süddeutsche Zeitung, 13.01.1997
Zitationshilfe
„Versicherungsschwindel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Versicherungsschwindel>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Versicherungsschutz
Versicherungsschein
versicherungsrechtlich
Versicherungsrecht
Versicherungsprodukt
Versicherungssparte
Versicherungsstatistik
Versicherungssteuer
Versicherungssumme
Versicherungssystem