Versicherungsschutz

GrammatikSubstantiv
WorttrennungVer-si-che-rungs-schutz
WortzerlegungVersicherungSchutz
eWDG, 1977

Bedeutung

Schutz bei Schadensfällen durch eine Versicherung
Beispiel:
Versicherungsschutz genießen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auslandsreise Berufsunfähigkeit Fahrlässigkeit Führerschein Gewährung Krankheitsfall Sparplan Todesfall Umfang Verteuerung Vollkaskoversicherung ausnehmen ausreichend beitragsfrei bezahlbar eingeschränkt entfallen erlöschen erstrecken erweitert fehlend genießen gewähren gewährt herausnehmen lückenlos riskieren umfassend universell währen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Versicherungsschutz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine bloße Trennung der Partner ohne Scheidung ändert nichts am Versicherungsschutz.
Der Tagesspiegel, 15.06.1997
Der neue Versicherungsschutz solle vielmehr größere Schäden abdecken, die auch existenzbedrohend sein können.
Süddeutsche Zeitung, 11.07.1996
Organisiert ist der Versicherungsschutz über die 53 Unfallversicherungsträger der Öffentlichen Hand.
o. A. [for.]: Schüler- Unfallversicherung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1996]
Für eine unwesentlich höhere Prämie genießt man wesentlich höheren Versicherungsschutz!
o. A.: Verkehrskunde für die Führerscheinklassen 1-3-4, Remagen: Verkehrs-Verl. 1965, S. 165
Es sind vom Versicherungsschutz erfasst 4.037 Betriebe mit zur Zeit 176.000 Versicherten.
o. A.: Rechenschaftsbericht an Reichsminister Rosenberg in Kiew, 06.06.1943
Zitationshilfe
„Versicherungsschutz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Versicherungsschutz>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Versicherungsschein
versicherungsrechtlich
Versicherungsrecht
Versicherungsprodukt
Versicherungsprinzip
Versicherungsschwindel
Versicherungssparte
Versicherungsstatistik
Versicherungssteuer
Versicherungssumme