Verschlimmbesserung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungVer-schlimm-bes-se-rung
Wortzerlegungverschlimmbessern-ung
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

verschlimmbessern · Verschlimmbesserung
verschlimmbessern Vb. ‘durch vermeintliches Verbessern schlechter machen’ (von Lichtenberg geprägt, 2. Hälfte 18. Jh.); dazu Verschlimmbesserung f. (Mitte 19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Verballhornung · Verschlimmbesserung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit bringt man es umstandslos unter die Top 3 der schönsten Verschlimmbesserungen.
Die Zeit, 26.08.2013, Nr. 34
Verschlimmbesserungen durch Eingänge an der falschen Stelle können wir uns vor der WM nicht mehr leisten.
Die Welt, 03.05.2005
Und mühsam holte er alle ebenso mühsam aufgetragenen „Verschlimmbesserungen“ wieder heraus.
Die Zeit, 25.12.1987, Nr. 53
So schlägt die gute Absicht der Umbenenner in Verschlimmbesserung um.
Süddeutsche Zeitung, 07.11.1998
Die Drittwirkung solcher Reparaturen läßt sich nur sehr schwer abschätzen, häufig enden diese Experimente mit einer klassischen Verschlimmbesserung.
C't, 1997, Nr. 5
Zitationshilfe
„Verschlimmbesserung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Verschlimmbesserung>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verschlimmbessern
verschließen
verschließbar
Verschleuderung
verschleudern
verschlimmern
Verschlimmerung
verschlingen
Verschlingung
verschlissen