Vermögensstrafe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungVer-mö-gens-stra-fe
WortzerlegungVermögen2Strafe

Typische Verbindungen
computergeneriert

verhängen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vermögensstrafe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So habe der Gesetzgeber nicht hinreichend konkret geregelt, in welchen Fällen und welcher Höhe die Vermögensstrafe verhängt werden solle.
Die Welt, 21.03.2002
Die Höhe des Betrages bestimmt sich nach den Umständen des Einzelfalles, namentlich nach der voraussichtlichen Höhe der Vermögensstrafe.
o. A.: Strafprozeßordnung (StPO). In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung), München: Beck 1997
Bei Widersetzlichkeit oder bei Attentaten gegen heidnische Kultorte waren die Vermögensstrafen empfindlich.
Dörrie, H.: Julian. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 20028
Die Partei und ihre Justizminister haben mit der Vermögensstrafe und dem "erweiterten Verfall" mit dazu beigetragen, die rechtlichen Grundlagen dafür zu verbessern.
Die Zeit, 01.03.1996, Nr. 10
Zitationshilfe
„Vermögensstrafe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Vermögensstrafe>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vermögenssteuer
Vermögensstand
Vermögensschädigung
Vermögensschaden
Vermögensrente
Vermögenssubstanz
Vermögensteil
Vermögensteilung
Vermögensteuer
Vermögensübernahme