Verletzungsrisiko, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Verletzungsrisikos · Nominativ Plural: Verletzungsrisiken
WorttrennungVer-let-zungs-ri-si-ko (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fußgänger Insasse Unfall aussetzen bergen eingehen erheblich erhöhen erhöht gering hoch mindern minimieren reduzieren senken vermindern verringern zusätzlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verletzungsrisiko‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann steigern sie im schlimmsten Fall sogar noch das Verletzungsrisiko.
Die Welt, 23.04.2005
Eisige Temperaturen bis minus 40 Grad vergrößern das Verletzungsrisiko für die Hunde.
Süddeutsche Zeitung, 18.03.2004
Das Verletzungsrisiko durch eine unglückliche Bewegung schien ihm zu groß.
Bild, 25.06.2002
Und durch gezielte Veränderungen an diesen Teilen eröffnet sich ein Weg, dieses Verletzungsrisiko zu verringern.
Der Tagesspiegel, 29.11.2001
Aber das Spiel ist immer schneller und damit das Verletzungsrisiko immer größer geworden.
Die Zeit, 07.12.1984, Nr. 50
Zitationshilfe
„Verletzungsrisiko“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Verletzungsrisiko>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verletzungspech
Verletzungspause
Verletzungsgefahr
verletzungsbedingt
verletzungsanfällig
verleugnen
Verleugnung
verleumden
Verleumder
verleumderisch