Verlaufsform, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVer-laufs-form (computergeneriert)
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiele:
die Verlaufsform einer Infektionskrankheit
eine ungünstige, schwere Verlaufsform

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erkrankung Krankheit Sklerose chronisch mild schwer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verlaufsform‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese schweren Verlaufsformen treten gewöhnlicherweise sehr viel häufiger bei kleinen Kindern auf.
Die Zeit, 28.05.2011 (online)
Der jetzt entdeckte Typ zeigt den Forschern zufolge eine sehr milde knöcherne Verlaufsform.
Die Welt, 02.08.2003
Die Bezeichnungen für die einzelnen Schritte kennzeichnen die Verlaufsformen des Unterrichts.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Unterrichtsschritte. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 22993
Dieses gemütliche Dilemma hat in den SALT-Vereinbarungen seine Verlaufsform, aber keineswegs seine Lösung gefunden.
o. A.: DIE FREIHEIT HAT EINEN NEUEN FÜHRER. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1980]
Dieses Faktum ist in seiner Faktizität ein ontologisches Problem, nicht nur hinsichtlich seiner ontischen Verursachung und Verlaufsform.
Heidegger, Martin: Sein und Zeit, Tübingen: Niemeyer 1986 [1927], S. 182
Zitationshilfe
„Verlaufsform“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Verlaufsform>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verlaufmittel
verlaufen
Verlauf
Verlaubung
Verlaub
Verlaufskontrolle
Verlaufskurve
Verlaufsmuster
verlausen
verlaust