Verklemmtheit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVer-klemmt-heit (computergeneriert)
Grundformverklemmt

Thesaurus

Synonymgruppe
Befangenheit · ↗Gehemmtheit · ↗Hemmung · ↗Schüchternheit · ↗Unsicherheit · Verklemmtheit
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Mischung Prüderie Spießigkeit ideologisch sexuell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verklemmtheit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da packte sie plötzlich pianistische Leidenschaft, da ließ sie alle Verklemmtheiten hinter sich.
Süddeutsche Zeitung, 04.12.2002
So können Verklemmtheiten, von denen man sich nicht lähmen läßt, zu einem produktiven Moment der Selbstentwicklung werden.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1993, Nr. 10
Dass man das alles als junger Mensch dann eher vollkommen bescheuert findet, könnte ja vielleicht an der eigenen Verklemmtheit liegen.
Der Tagesspiegel, 21.02.2002
Es herrscht fast noch viktorianische Verklemmtheit, Gefühle werden unterdrückt, Trauer ist unerwünscht.
Die Zeit, 28.12.2009 (online)
Es ist höchst unsachlich, die "Emma"-Initiative auf eine Stufe mit verlogenen Kampagnen der Rechten gegen sexuelle Freiheit, für Verklemmtheit und Zensur zu stellen.
konkret, 1988
Zitationshilfe
„Verklemmtheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Verklemmtheit>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verklemmt
verklemmen
Verkleisterung
verkleistern
Verkleinerungssilbe
Verklemmung
verklickern
verklingen
verklinkern
verklitschen