Verkaufsraum, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungVer-kaufs-raum (computergeneriert)
WortzerlegungVerkaufRaum
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiel:
ein zweckmäßig ausgestatteter, übersichtlicher, moderner Verkaufsraum

Thesaurus

Synonymgruppe
Verkaufslokal · Verkaufsraum  ●  ↗Verkaufslager  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Atelier Ausstattung Autohändler Backstube Büro Café Erdgeschoß Gestaltung Händler Lager Schaufenster Stock Tankstelle Uhr Werkstatt Werkstätte betreten durchwühlen eindringen eingerichtet einrichten gestaltet hell locken rollen stapeln stürmen umbauen virtuell zieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verkaufsraum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Verkaufsraum treten sich etwa zehn Kunden auf die Füße, für mehr reicht der Platz nicht.
Die Zeit, 16.06.2006, Nr. 34
Kurz nach 9 Uhr waren die beiden Täter im Verkaufsraum aufgetaucht.
Die Welt, 07.01.2002
Er saß unbeweglich da und starrte in den Verkaufsraum, beobachtete die Eingangstür.
Wellershoff, Dieter: Die Sirene, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1980, S. 85
Ein ungünstig gelegener Laden, kleines Schaufenster, Verkaufsraum lang und schmal - - was war da zu tun?
Reklame-Praxis, 1926, Nr. 3, Bd. 3
Nach der Trennung von Produktion und Verkauf war der Laden Verkaufsraum und häufig Warenlager gleichzeitig.
o. A.: Lexikon der Kunst - L. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 15207
Zitationshilfe
„Verkaufsraum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Verkaufsraum>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verkaufspunkt
Verkaufspsychologie
Verkaufsprozess
Verkaufsprospekt
Verkaufspropaganda
Verkaufsrecht
Verkaufsregal
Verkaufsrenner
Verkaufsrückgang
Verkaufsschau