Vergleichsbasis, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Vergleichsbasis · Nominativ Plural: Vergleichsbasen
Aussprache
WorttrennungVer-gleichs-ba-sis

Typische Verbindungen
computergeneriert

Vorjahr konstant niedrig schwach

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vergleichsbasis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Somit ist die Vergleichsbasis in den kommenden Monaten nicht mehr so hoch.
Die Zeit, 10.05.2012 (online)
Die Ausbildung muß für alle gleich sein, man braucht eine Vergleichsbasis.
Süddeutsche Zeitung, 17.10.1998
Vergleichsbasis sind jeweils die Ergebnisse der Steuerschätzung vom Mai dieses Jahres.
Die Welt, 10.11.2001
Quartal hänge auch mit der schwachen Vergleichsbasis im Vorjahresquartal zusammen.
Der Tagesspiegel, 19.10.2002
Dieser Fall bildet eine wichtige Vergleichsbasis und besitzt wegen der Anwendungen bei Kreiselmaschinen auch praktische Bedeutung.
Eck, Bruno: Technische Strömungslehre, Berlin: Springer 1941, S. 167
Zitationshilfe
„Vergleichsbasis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Vergleichsbasis>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vergleichsarbeit
vergleichen
Vergleichbarkeit
vergleichbar
Vergleich
Vergleichsdatum
Vergleichsform
Vergleichsgläubiger
Vergleichsgröße
Vergleichsgruppe