Vergeltungsaktion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungVer-gel-tungs-ak-ti-on
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiel:
die Öffentlichkeit forderte die Einstellung der Vergeltungsaktionen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Amerikaner Angriff Anschlag Armee Attentat Bombenanschlag Erschießung Furcht Massaker Offensive Opfer Palästinenser Partisan Serbe Terroranschlag anordnen befürchten beteiligen drohen durchführen israelisch massiv militärisch töten unternehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Vergeltungsaktion‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn das Regime aber stürzt, wird es keine Vergeltungsaktionen geben.
Die Zeit, 27.02.2012, Nr. 09
Zwei Monate später habe er sich an einer Vergeltungsaktion gegen Moslems beteiligt, bei der 14 Männer erschossen worden seien.
Süddeutsche Zeitung, 15.11.1996
Doch immer wieder kam etwas dazwischen, ein Selbstmordattentat, eine Vergeltungsaktion.
Der Tagesspiegel, 09.09.2001
In der Bildunterschrift war in Anführungsstrichen von einer Vergeltungsaktion christlicher Milizen die Rede.
Born, Nicolas: Die Fälschung, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1980 [1979], S. 131
Trotz der Vergeltungsaktionen des Marschalls de Montrevel errang Cavalier beträchtliche Erfolge.
Voeltzel, R.: Camisarden. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 9047
Zitationshilfe
„Vergeltungsaktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Vergeltungsaktion>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vergeltungsakt
Vergeltung
Vergeltsgott
vergelten
Vergeistigung
Vergeltungsangriff
Vergeltungsfeuer
Vergeltungsmaßnahme
Vergeltungsschlag
Vergeltungswaffe