Verfassungsschutzgesetz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungVer-fas-sungs-schutz-ge-setz
WortzerlegungVerfassungsschutzGesetz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Entwurf Novelle bayerisch geändert niedersächsisch nordrhein-westfälisch sächsisch Änderung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Verfassungsschutzgesetz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Verfassungsschutzgesetz werden, wie bisher, alle erlaubten nachrichtendienstlichen Mittel (demnächst zehn) aufgelistet.
Der Tagesspiegel, 28.08.2000
Personenbezogene Akten würden laut Verfassungsschutzgesetz nach fünf Jahren vernichtet und nur in besonderen Fällen zehn Jahre lang aufbewahrt.
Die Zeit, 29.11.2011 (online)
Zu diesem Zweck hat der Landtag eigens das Verfassungsschutzgesetz geändert.
Süddeutsche Zeitung, 27.02.1999
Der Paragraph 3 des Verfassungsschutzgesetzes enthält noch eine weitere nicht minder wichtige Begrenzung der Aufgaben der Verfassungsschutzämter.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]
Die Geheimdienstmethoden kommen vor kein Gericht, das über die Kollision der Verfassungsschutzgesetze mit der Verfassung befinden könnte.
Der Spiegel, 20.04.1987
Zitationshilfe
„Verfassungsschutzgesetz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Verfassungsschutzgesetz>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verfassungsschützer
Verfassungsschutzbericht
Verfassungsschutzbehörde
Verfassungsschutzamt
Verfassungsschutz
Verfassungsstaat
Verfassungsstreit
Verfassungsstruktur
Verfassungssystem
Verfassungstext