Vereinszimmer

GrammatikSubstantiv
WorttrennungVer-eins-zim-mer (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einem Restaurant im Herzen der Stadt sitzt im Vereinszimmer eine Gruppe jüngerer und älterer Männer.
Die Zeit, 03.05.1963, Nr. 18
Ich beabsichtige, in Kürze das Vereinszimmer dem Betrieb wieder einzuverleiben.
o. A.: Erlöschen der Konzession. In: Rheinisch-westfälische Wirte-Zeitung, 22.09.1932, S. 376
Beispielsweise erhält die Volkshochschule Werkräume, und die Sportvereine bekommen drei Vereinszimmer.
Süddeutsche Zeitung, 22.11.1996
Im Obergeschoss befinden sich Vereinszimmer, zwei Musikräume, Büros sowie ein Arbeits- und Sanitätsraum.
Süddeutsche Zeitung, 13.01.2001
In Volks- oder Gewerkschaftshäusern (auch in den Vereinszimmern in Kneipen) bildeten sich Keimzellen proletar. Kulturinstitutionen (Volkshaus).
o. A.: Lexikon der Kunst - A. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 21738
Zitationshilfe
„Vereinszimmer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Vereinszimmer>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vereinswesen
Vereinswechsel
Vereinsvorstand
Vereinsvorsitzende
Vereinsvermögen
vereinzeln
vereinzelt
Vereinzelung
vereisen
Vereisung