Vasallität

WorttrennungVa-sal-li-tät (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

historisch Verhältnis eines Vasallen zum Lehnsherrn

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch Dippe geht aber in der Heraufrückung der Vasallität noch nicht weit genug.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Zweiter Teil: Die Germanen, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1921], S. 24334
Die wichtigen Funktionen, die sie auch im politischen Bereich ausübten, legten von selbst den Gedanken nahe, sie durch Vasallität an das Königtum zu binden.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 4185
Die auf Vasallität und Lehen basierte Kriegsverfassung mußte mit Naturnotwendigkeit zu einer
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 17781
Die formalen S.sbeschränkungen des Feudalismus und Kolonialismus (Vasallität, auch Suzeränität oder Staatenstaat und Protektorat) sind obsolet.
Lenz, H.: Souveränität. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 31243
Zitationshilfe
„Vasallität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Vasallität>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vasallisch
Vasallentum
Vasallenstaat
Vasallenpflicht
Vasalleneid
Vasalteil
Väschen
Vase
Vasektomie
Vaseline