Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Variable, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Variable(n) · Nominativ Plural: Variable(n)
Das Wort folgt in der Flexion sowohl einem deadjaktivischen als auch einem regulären Muster. Deshalb sind im Singular und im Plural in allen Fällen (Kasus) zwei verschiedene Formen ohne Einschränkungen verwendbar, z. B. der Wert der Variable(n) bzw. zwei, viele Variable(n).
Aussprache
WorttrennungVa-ri-ab-le · Va-ria-ble
HerkunftLatein
Grundformvariabel
Wortbildung mit ›Variable‹ als Letztglied: ↗Einflussvariable · ↗Entscheidungsvariable · ↗Kontextvariable · ↗Kontrollvariable · ↗Objektvariable · ↗Persönlichkeitsvariable · ↗Prädiktorvariable · ↗Störvariable · ↗Umgebungsvariable · ↗Zielvariable · ↗Zufallsvariable
eWDG, 1976

Bedeutung

Mathematik veränderliche, variable Größe, Veränderliche
Beispiel:
Da […] die an den Elektroden angelegte Spannung als unabhängig variable Größe verändert und der Strom als abhängige Variable gemessen wird [Urania1958]

Thesaurus

Mathematik
Synonymgruppe
Platzhalter · ↗Stellvertreter · Variable · ↗Veränderliche
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Array Belegung Deklaration Gleichung Konstante Offset Parameter Prozedur Rücksprungadresse Unterprogramm Variable Zuweisung abhängig benutzt dazwischentretend deklarieren deklariert global initialisieren initialisiert intervenierend linguistisch lokal makroökonomisch reell selbstdefiniert statisch verborgen verwendet übergeben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Variable‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit wird der Forscher selbst zu einer Variablen, die das Ergebnis verändern kann.
Die Zeit, 03.06.2013, Nr. 22
Man erkennt Variablen eigentlich nur daran, daß ihnen ein Wert zugewiesen wird.
C't, 1991, Nr. 10
Bei übereinstimmenden varianzanalytischen Ergebnissen wurden nur eine der beiden Variablen genauer interpretiert.
Rösler, Frank: Hirnelektrische Korrelate Kognitiver Prozesse, Berlin: Springer 1982, S. 261
Man kann sie als zu den eigentlichen Variablen duale Variable auffassen.
Krelle, Wilhelm: Produktionstheorie, Tübingen: Mohr 1969 [1961], S. 175
Das gesamte System beruht auf einer überraschend geringen Anzahl meßbarer unabhängiger und abhängiger Variablen.
Foppa, Klaus: Lernen, Gedächtnis, Verhalten, Köln u. a.: Kiepenheuer & Witsch 1965, S. 328
Zitationshilfe
„Variable“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Variable>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Variabilität
variabel
Varia
Varamin
var.
Variablenname
variant
Variante
variantenreich
Variantenvielfalt