Urkraft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Urkraft · Nominativ Plural: Urkräfte
Aussprache
WorttrennungUr-kraft
Wortbildung mit ›Urkraft‹ als Grundform: ↗urkräftig
eWDG, 1976

Bedeutung

ursprüngliche, naturhafte Kraft
Beispiel:
[jene Dynamik] durch welche die sowjetische Entwicklung mit der Gewalt einer Urkraft vorwärtsschreitet [Tageszeitung1958]

Thesaurus

Synonymgruppe
Elementarkraft · ↗Grundkraft · Urkraft

Typische Verbindungen
computergeneriert

Atom Erde Natur Universum entfesseln göttlich kosmisch schöpferisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Urkraft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist dann live, und live ist die Urkraft des Fernsehens.
Süddeutsche Zeitung, 23.10.2004
Um auch noch die starke Kraft unter das gemeinsame Dach zu bringen, postulieren die Theoretiker eine einzige, perfekt symmetrische "Urkraft".
o. A.: Hoffen auf SUSY. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Die Urkraft aber, aus der sie alle ausstrahlen, ist die Gottheit.
Vorländer, Karl: Geschichte der Philosophie. In: Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 4404
Diese gemeinsame alleinige Urkraft wird meistens als schwingende Bewegung der kleinsten Massenteilchen gedacht, als eine Vibration der Atome.
Haeckel, Ernst: Die Welträtsel, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1899], S. 34367
Nach zweihundert Jahren ist aber doch die aus der Wüste mitgebrachte Urkraft auf dem Boden der Kultur verzehrt und verbraucht.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 21932
Zitationshilfe
„Urkraft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Urkraft>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Urkommunismus
urkomisch
Urknalltheorie
Urknall
Urkirche
urkräftig
Urkunde
urkunden
Urkundenbeweis
Urkundenbuch