Unziale

WorttrennungUn-zi-ale · Un-zia-le (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Unziale‹ als Erstglied: ↗Unzialschrift
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
(im 4. und 5. Jahrhundert entwickelte) Schrift (der römischen Antike) mit abgerundeten Buchstaben
2.
Druckwesen Initiale

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Deutung ausschließlich auf die heute so genannte Unziale ist nicht sehr wahrscheinlich.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 147
Die Minuskel ist eine kalligraphische Steigerung der Kursive mit Benutzung von Unziale und Halbunziale.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 115
Von den alten Buchschriften wurden die Unziale und die röm.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 9952
Fürs ganze NT findet sich der byzantinische Text in weiterentwickelter Form in späteren Unzialen und in Minuskeln seit dem 9. Jh.
Kilpatrick, G. D.: Bibelhandschriften. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 3932
Zitationshilfe
„Unziale“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Unziale>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unzertrennlichkeit
unzertrennlich
unzertrennbar
unzerstört
Unzerstörbarkeit
Unzialschrift
unziemlich
Unziemlichkeit
Unzierde
unzivilisiert