Unterwasservulkan, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungUn-ter-was-ser-vul-kan
Wortzerlegungunter1WasserVulkan
eWDG, 1976

Bedeutung

Geologie unter Wasser gelegener Vulkan

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um die Unterwasservulkane an den ozeanischen Rücken versammeln sich bizarre Lebensgemeinschaften.
o. A.: homepage des monats: Vulkanologie. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Bei ihr handele sich um leichten Bimsstein, der von einem Unterwasservulkan ausgestoßen worden sei.
Die Zeit, 13.08.2012, Nr. 33
Nicht weit von der Knickstelle erreicht der längst erloschene Unterwasservulkan Koko fast den Meeresspiegel.
Der Tagesspiegel, 25.07.2003
Der größte europäische Unterwasservulkan Marsili vor der Südwestküste Italiens ist nach neuen Erkenntnissen noch aktiv.
Die Welt, 30.11.1999
Wissenschaftler auf dem spanischen Forschungsschiff "Hespérides" entdeckten zwischen Mallorca und Ibiza einen acht Kilometer langen und hundert Meter hohen Unterwasservulkan.
Bild, 02.12.2000
Zitationshilfe
„Unterwasservulkan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Unterwasservulkan>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterwasserstreitkraft
Unterwasserstation
Unterwasserschwimmen
Unterwasserrelief
Unterwasserphotographie
Unterwasserwelt
unterwegs
Unterwegssein
unterweilen
unterweisen