Unterwasserfotografie, die

Alternative SchreibungUnterwasserphotographie
GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungUn-ter-was-ser-fo-to-gra-fie · Un-ter-was-ser-pho-to-gra-phie
Wortzerlegungunter1WasserFotografie
Rechtschreibregeln§ 32 (2)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
das Fotografieren unter Wasser
2.
unter Wasser aufgenommene Fotografie

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Urlauber können hier ihren Tauchschein machen und an weiterführenden Kursen etwa in Unterwasserfotografie teilnehmen.
Der Tagesspiegel, 06.10.2002
In den nächsten Wochen geht es um Tauchurlaub, Unterwasserfotografie und Extrem-Tauchen.
Bild, 13.06.2000
Eine Reihe der eingestreuten Erlebnisberichte und überaus allgemeinen Reisetipps – zum Beispiel zum Thema Tauchen und Unterwasserfotografie – sind Seitenfüller ohne wirklichen Informations- oder Gebrauchswert.
Süddeutsche Zeitung, 01.02.2000
Zitationshilfe
„Unterwasserfotografie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Unterwasserfotografie>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterwassermassage
Unterwasserkraftwerk
Unterwasserkamera
Unterwasserkabel
Unterwasserjäger
Unterwasserrelief
Unterwasserschwimmen
Unterwasserstation
Unterwasserstreitkraft
Unterwasservulkan