Untertagebau, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform Untertagbau · Substantiv (Maskulinum)
WorttrennungUn-ter-ta-ge-bau · Un-ter-tag-bau
Wortzerlegungunter1Tag1Bau
eWDG, 1976

Bedeutung

Bergmannssprache
siehe auch Untertagarbeit, Abbau (Lesart 1)
Beispiel:
sie sind im Untertagbau beschäftigt, tätig

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer in den Tunnel einsteigt, fühlt sich wie im Untertagebau.
Die Welt, 28.01.2005
Um die Sicherheit der Bergleute ist es häufig schlecht bestellt, vor allem im Untertagebau.
Die Zeit, 16.08.2010, Nr. 33
Gleichzeitig dokumentieren sie kleinste Erdverschiebungen bei Erdbeben oder durch den Untertagebau.
Süddeutsche Zeitung, 06.02.2001
Mehrere Gruppen in Frankreich und Großbritannien untersuchen derzeit, wie sich durch Untertagebau verursachte Erdabsenkungen registrieren lassen.
Süddeutsche Zeitung, 31.10.1996
In Kiruna wird man erst nach der Umstellung auf den Untertagebau zu größeren Erzlieferungen in der Lage sein.
Die Zeit, 22.12.1955, Nr. 51
Zitationshilfe
„Untertagebau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Untertagebau>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Untertagearbeiter
Untertagearbeit
Untertagbau
Untertagarbeiter
Untertagarbeit
Untertagedeponie
Untertageschicht
Untertagespeicherung
Untertagevergasung
untertags