Unterstock

GrammatikSubstantiv
WorttrennungUn-ter-stock (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie beherrscht unsern Weg, tobt in der Nacht, in unserer Nachbarschaft im Unterstock, im Oberstock, und wenn es arg wird, hört jeder eine andere Station.
Haluschka, Helene: Noch guter Ton? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 3176
Der neue Steuerwagen verfügt über zwei Niederflureinstiege und einen Mehrzweckraum im Unterstock.
Süddeutsche Zeitung, 31.05.1996
Zitationshilfe
„Unterstock“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Unterstock>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterstimme
untersteuern
unterstempeln
Unterstellung
Unterstellraum
unterstopfen
unterstreichen
Unterstreichung
Unterstrich
Unterströmung