Unterrichtung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungUn-ter-rich-tung
Wortzerlegungunterrichten-ung
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

unterrichten · Unterricht · Unterrichtung
unterrichten Vb. ‘unterweisen, Kenntnisse vermitteln, lehren’, mhd. underrihten ‘einrichten, zustande bringen, anweisen, unterweisen, belehren, im Gespräch zurechtweisen’, frühnhd. ‘mitteilen, benachrichtigen, informieren’ (15. Jh.), reflexiv ‘sich Kenntnisse verschaffen, sich informieren, orientieren’ (um 1500), mnd. underrichten ‘zurechtweisen, Vorstellungen machen, belehren’. Auszugehen ist vielleicht von ↗unter ‘zwischen’ (s. d.), also ‘etw. zwischen zweien zum Zwecke der Erkenntnis(vermittlung) darlegen’ (s. ↗richten). Dazu die Rückbildung Unterricht m. ‘regelmäßige Unterweisung eines Lernenden oder vieler Lernender durch einen Lehrenden, schulmäßige Belehrung, Unterrichtsstunde’ (Anfang 16. Jh.), mhd. underriht ‘Weisung, Veranlassung’. Unterrichtung f. ‘das Unterrichten, Belehrung, Bescheid, Benachrichtigung, Mitteilung’ (15. Jh.), mnd. underrichtinge ‘Unterweisung, Auseinandersetzung, Anweisung’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Anleitung · ↗Ausbildung · ↗Belehrung · ↗Lektion · Unterricht · Unterrichtung
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(kurze) Lagebesprechung · Einsatzbesprechung · ↗Einweisung · Kurzbesprechung · Unterrichtung  ●  ↗Briefing  engl.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Debriefing · Kurzauswertung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anhörung Kontrollgremium Obleute Verteidigungsausschuß ausführlich eingehend fehlerhaft fortlaufend frühzeitig gegenseitig kontinuierlich lückenlos mangelhaft mündlich objektiv rechtzeitig sachlich schriftlich umfassend ungenügend unterbleiben unterlassen unzureichend unzutreffend verspätet vertraulich vorgeschrieben vorherig wahrhaftig Öffentlichkeit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unterrichtung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sei eine Unterrichtung über die Position des Investors gewesen, mehr nicht.
Der Tagesspiegel, 26.02.2001
Auch müsse es "sehr bald" eine sorgfältige Unterrichtung der Union geben.
Die Welt, 05.05.1999
An gleichmäßiger und korrekter Unterrichtung haben wir es jedoch nicht fehlen lassen.
Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 159
Untersuchungen hierüber fehlen noch oder sind infolge mangelhafter Unterrichtung irreführend.
Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 618
Zudem wird statt der vereinbarten punktuellen Unterrichtung eine »fortlaufende« Information gefordert.
Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 265
Zitationshilfe
„Unterrichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Unterrichtung>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterrichtszweig
Unterrichtszweck
Unterrichtsziel
Unterrichtszeit
Unterrichtswesen
Unterrock
Unterrohr
unterrühren
unters
Untersaat