Unternehmensorganisation, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Unternehmensorganisation · Nominativ Plural: Unternehmensorganisationen
Aussprache
WorttrennungUn-ter-neh-mens-or-ga-ni-sa-ti-on

Typische Verbindungen
computergeneriert

Veränderung Änderung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unternehmensorganisation‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und die Unternehmensorganisation, die Art, in der wir weltweit zusammenarbeiten und kommunizieren, ist auch ziemlich finnisch.
Die Zeit, 19.02.2001, Nr. 08
Bei letzterer haben wir immer noch gute Chancen, weil wir dort unser komplexes Wissen über Technologie oder über Unternehmensorganisation einfließen lassen können.
o. A.: Das falsche Wertesystem der Professoren. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Diese Vielfalt der miteinander verketteten Fragen macht es für die meisten Unternehmensorganisationen nicht einfach, eine dafür verantwortliche Stelle zu finden.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.1999
Diese Maßnahme wurde zurecht als ein Schritt hin zu angemessener Unternehmensorganisation gepriesen.
Der Tagesspiegel, 15.05.2005
Mit sofortiger Wirkung gab der Gründer der "WEKA" -Firmengruppe am Dienstag die Zerschlagung der bestehenden Unternehmensorganisation bekannt.
Die Welt, 04.04.2001
Zitationshilfe
„Unternehmensorganisation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Unternehmensorganisation>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unternehmensnetzwerk
unternehmensnah
Unternehmensnachfolge
Unternehmensmarke
Unternehmensleitung
Unternehmensphilosophie
Unternehmensplanung
Unternehmenspolitik
unternehmenspolitisch
Unternehmenspraxis