Unternehmenserfolg, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Unternehmenserfolg(e)s · Nominativ Plural: Unternehmenserfolge
WorttrennungUn-ter-neh-mens-er-folg (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abhängigkeit Aktionär Arbeitnehmer Beitrag Belegschaft Beschäftigte Beteiligung Bezahlung Faktor Garant Maßstab Schlüssel Sicherung Sonderzahlung Steigerung Vergütung Weihnachtsgeld abhängen ausrichten beitragen bemessen beteiligen koppeln langfristig messen nachhaltig orientieren partizipieren teilhaben verknüpfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unternehmenserfolg‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zurückgenommen wurde die zuvor verlangte Bindung einiger Erhöhungen an den Unternehmenserfolg.
Die Zeit, 09.02.2009, Nr. 06
An seiner Person entzündete sich trotz des großen Unternehmenserfolgs immer auch Kritik.
Die Welt, 13.09.2004
Unternehmensweit aktuell informiert zu sein und entsprechend schnell handeln zu können wird immer wichtiger für den Unternehmenserfolg.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.1999
Ziel sei es, die Mitarbeiter für einen langfristig angelegten Unternehmenserfolg zu motivieren.
Der Tagesspiegel, 28.09.1998
Wissen kann im Hinblick auf die Relevanz für den Unternehmenserfolg zertifiziert werden.
C't, 2000, Nr. 4
Zitationshilfe
„Unternehmenserfolg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Unternehmenserfolg>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unternehmensentwicklung
Unternehmensentscheidung
Unternehmenseinheit
unternehmenseigen
Unternehmensebene
Unternehmensergebnis
Unternehmensethik
unternehmensextern
Unternehmensfinanzierung
Unternehmensform