Unterhaltungsbedürfnis, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Unterhaltungsbedürfnisses · Nominativ Plural: Unterhaltungsbedürfnisse
WorttrennungUn-ter-hal-tungs-be-dürf-nis
WortzerlegungUnterhaltungBedürfnis

Typische Verbindungen
computergeneriert

Befriedigung Leser Publikum Zuschauer bedienen befriedigen entgegenkommen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unterhaltungsbedürfnis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was da auf uns zurollt, befriedigt nicht zuletzt das gehobene Unterhaltungsbedürfnis.
Der Tagesspiegel, 06.01.2001
Dergleichen habe natürlich mit dem Unterhaltungsbedürfnis der Öffentlichkeit zu tun.
Die Zeit, 01.01.1990, Nr. 01
Man hat hier doch nur gesehen, dass einfache Unterhaltungsbedürfnisse befriedigt werden.
Süddeutsche Zeitung, 14.02.2004
Ihr Ursprung lag in den komischen Personen und Szenen, die man in die ernste Oper einzulegen pflegte, um dem Unterhaltungsbedürfnis entgegenzukommen.
Sartori, Claudio u. a.: Italien. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 42146
Die Auswahl der Quellen ist immer subjektiv und nimmt auf das Unterhaltungsbedürfnis des Lesers mehr Rücksicht als auf seine Belehrung.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1929, S. 470
Zitationshilfe
„Unterhaltungsbedürfnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Unterhaltungsbedürfnis>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterhaltungsautomat
Unterhaltungsangebot
Unterhaltung
Unterhaltszweck
Unterhaltszahlung
Unterhaltungsbeilage
Unterhaltungsbranche
Unterhaltungselektronik
Unterhaltungsfilm
Unterhaltungsgaststätte