Unterhaltsgeld, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Unterhaltsgeld(e)s
WorttrennungUn-ter-halts-geld

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altersübergangsgeld Arbeitsamt Arbeitslosengeld Arbeitslosenhilfe Bezieher Empfänger Fortbildung Höhe Kürzung Teilnehmer Umschulung Umschüler Weiterbildung Weiterbildungsmaßnahme beantragen kürzen Übergangsgeld

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unterhaltsgeld‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Unterhaltsgeld, das er jetzt bekommt, richtet sich nach dem zuletzt erzielten Lohn.
Die Zeit, 27.09.1974, Nr. 40
Deshalb kann jeder in dem Programm angenommene Arbeitslose ein so genanntes Unterhaltsgeld beantragen.
Der Tagesspiegel, 15.01.2005
Während der sechsmonatigen Lehrgänge bekommen sie monatlich rund 1750 Mark Unterhaltsgeld.
Süddeutsche Zeitung, 16.10.1997
Sie selbst sei zum Gang aufs Sozialamt gezwungen gewesen und beziehe nun von dort ein Unterhaltsgeld von 561 Mark im Monat.
Die Welt, 11.10.2001
Sozialleistungen und ein »Unterhaltsgeld in der Höhe der letzten Arbeitslosenunterstützung« zahlt die Bundesregierung.
konkret, 1985
Zitationshilfe
„Unterhaltsgeld“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Unterhaltsgeld>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterhaltsforderung
unterhaltsberechtigt
Unterhaltsbeitrag
Unterhaltsbeihilfe
Unterhaltsaufwendung
Unterhaltsgewährung
Unterhaltshöhe
Unterhaltsklage
Unterhaltskosten
Unterhaltslast