Unterabteilung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Unterabteilung · Nominativ Plural: Unterabteilungen
Aussprache
WorttrennungUn-ter-ab-tei-lung (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

kleine Abteilung innerhalb einer größeren
Beispiel:
das Warenhaus hat mehrere Unterabteilungen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abteilung Finanzministerium Innenministerium Leiter Leitung Mathematik Ministerialdirigent Ministerium Rechtsschutz Referat Stadtmuseum degradieren divers eingliedern einrichten geleiten gliedern gründen leiten unterstehen zerfallen zuständig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unterabteilung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dafür hat der SV mit 14 zum Teil sehr erfolgreichen Unterabteilungen auch gar kein Geld.
Süddeutsche Zeitung, 04.05.2004
Unsere Organisation wird immer größer, und die Unterabteilungen leisten hervorragende Arbeit.
Die Welt, 11.07.2000
Der fernere Inhalt des Buches hätte aber gewonnen, wenn es nicht in gar so viele Abteilungen und Unterabteilungen zersplittert wäre.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 108
Eine Kelchglasgarnitur finden Sie also in der entsprechenden Unterabteilung der Gruppe Glas.
o. A.: Benutzungshinweise. In: Bräuer, Hasso (Hg.) Archiv des deutschen Alltagsdesigns, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1955], S. 408
Wir benötigten so lediglich zwei Karteikasten mit je drei Unterabteilungen I, II, III.
Reklame-Praxis, 1926, Nr. 9, Bd. 2
Zitationshilfe
„Unterabteilung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Unterabteilung>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterabschnitt
Unterabsatz
unter-
unter
untenstehend
unterackern
Unterarm
Unterarmbeuger
Unterarmfraktur
Unterarmstand