Unsicherheit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Unsicherheit · Nominativ Plural: Unsicherheiten
Aussprache
WorttrennungUn-si-cher-heit
Grundformunsicher
Wortbildung mit ›Unsicherheit‹ als Erstglied: ↗Unsicherheitsfaktor · ↗Unsicherheitskoeffizient · ↗Unsicherheitsmoment
 ·  mit ›Unsicherheit‹ als Letztglied: ↗Existenzunsicherheit · ↗Messunsicherheit · ↗Rechtsunsicherheit · ↗Verhaltensunsicherheit
eWDG, 1976

Bedeutung

Ungewissheit
entsprechend der Bedeutung von unsicher (Lesart 1–6)
entsprechend der Bedeutung von unsicher (Lesart 2 a)
Beispiel:
die Übel des Kapitalismus – Inflation, Preissteigerung, Arbeitslosigkeit und soziale Unsicherheit – [lasten] auf den Schultern der arbeitenden Menschen [Protokoll VIII. Parteitag1,45]
entsprechend der Bedeutung von unsicher (Lesart 4)
Beispiele:
die Unsicherheit eines Autofahrers
die Unsicherheit ihres Geschmacks, Urteils
entsprechend der Bedeutung von unsicher (Lesart 5)
Beispiele:
die Unsicherheit seines Auftretens, Benehmens
ihre innere Unsicherheit macht sie sehr empfindlich
noch lange blieb eine leise Unsicherheit in mir zurück [HagelstangeSpielball23]

Thesaurus

Synonymgruppe
Befangenheit · ↗Gehemmtheit · ↗Hemmung · ↗Schüchternheit · Unsicherheit · ↗Verklemmtheit
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Bedenken · ↗Hader · ↗Ungewissheit · Unsicherheit · ↗Verunsicherung · ↗Zweifel · ↗Zwiespalt
Assoziationen
  • (das) Ende ist offen · (der) Ausgang ist ungewiss · Spitz auf Knopf stehen · auf Messers Schneide stehen
  • Hängepartie · Zeit der Unsicherheit · ↗Zitterpartie
Synonymgruppe
Unsicherheit · ↗Unstetigkeit
Synonymgruppe
Unberechenbarkeit · Unsicherheit · ↗Unsicherheitsfaktor · ↗Unwägbarkeit  ●  ↗Imponderabilien  geh. · ↗Imponderabilität  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
Bedrohung · ↗Gefahr · ↗Gefährdung · ↗Risiko · Unsicherheit · drohendes Unheil  ●  ↗Pulverfass  fig. · ↗Fährde  geh., poetisch · ↗Fährnis  geh., poetisch · ↗Stolperfalle  ugs. · potentielle Schadeinwirkung  fachspr., Jargon
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Messunsicherheit · Standardmessunsicherheit · Standardunsicherheit · Unsicherheit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angst Finanzmarkt Gefühl Klima Nervosität Phase Unruhe Verwirrung Zinsentwicklung allgemein andauernd anfänglich anhaltend behaften belasten beseitigen erheblich geopolitisch gewiss herrschen inner konjunkturell politisch prägen rechtlich schüren verbunden wachsend wirtschaftlich zunehmend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unsicherheit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mehr erfahren wir aus seinen Werken, doch die Unsicherheiten bleiben groß.
Die Zeit, 22.06.2009, Nr. 25
Bei den Frauen herrscht große Unsicherheit, viele werden sogar gemobbt.
Bild, 10.09.2005
Es ist hier also eine gewisse Unsicherheit in den Begriffen festzustellen.
Heine, Peter: Dualismus. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 345
Dadurch könnte eine gewisse Unsicherheit in der Erziehung entstanden sein.
Ichenhäuser, Ernst Z.: Erziehung zum guten Benehmen, Berlin: Volk u. Wissen 1983, S. 5
Das ist nicht direkt in den Quellen so bezeugt, aber es spiegelt sich in der Unsicherheit der überlieferten Terminologie.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Zweiter Teil: Die Germanen, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1921], S. 6441
Zitationshilfe
„Unsicherheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Unsicherheit>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unsicher
unsexy
Unservater
unsertwillen
unsertwegen
Unsicherheitsfaktor
Unsicherheitskoeffizient
Unsicherheitsmoment
Unsicherheitsrelation
unsichtbar