Universalmesse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Universalmesse · Nominativ Plural: Universalmessen
WorttrennungUni-ver-sal-mes-se (computergeneriert)
WortzerlegunguniversalMesse1

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Universalmessen machten 1993 nur noch ein Sechstel des Auslandsmesseprogramms aus.
Süddeutsche Zeitung, 08.11.1994
Der Übergang von einer Universalmesse zu vielen Fachmessen geht nicht auf einen Schlag.
Die Zeit, 13.03.1995, Nr. 11
Doch selbst in Hannover wie auch in Mailand, über Jahrzehnte hindurch Schauplätze der größten Universalmessen, geht man den Weg zur Spezialisierung.
o. A. [Th.]: Leipziger Messe. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1993]
Daß Universalmessen wie die Cebit in der Gunst der Aussteller verlieren, zeigt auch die sinkende Präsenz Hamburger Firmen.
Die Welt, 26.11.2004
Zitationshilfe
„Universalmesse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Universalmesse>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Universalmaschine
Universallexikon
Universalitätsanspruch
Universalität
universalistisch
Universalmittel
Universalmotor
Universalprinzip
Universalrechner
Universalreligion