Unglücksstelle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungUn-glücks-stel-le (computergeneriert)
WortzerlegungUnglückStelle
eWDG, 1976

Bedeutung

Synonym zu Unglücksort

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufräumarbeit Besichtigung Feuerwehrmann Hubschrauber Kilometer Nahe Nähe Rettungnskraft Rettungsarbeit Rettungsboot Rettungshubschrauber Taucher Umkreis abgesperrt abriegeln absperren absuchen beordern eilen eintreffen entsenden herankommen kreisen pilgern rasen rasten trauern vorbeifahren vorbeileiten vordringen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unglücksstelle‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Unglücksstelle liegt auf einer Höhe von etwa 1100 Metern.
Die Zeit, 16.06.2011 (online)
Die Bewohner eines nahen Dorfes waren zur Unglücksstelle geeilt, hatten sie gefunden.
Bild, 21.09.1998
Da weitere Explosionen befürchtet wurden, mußten alle anwesenden Personen die Unglücksstelle verlassen.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 09.03.1920
Die Unglücksstelle liegt zwischen den Städten Ufa und Ascha in der Sowjetrepublik Baschkirien.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1989]
Eine erneute Explosion tötet am folgenden Tag den Betriebsführer und einen Bergassessor bei der Besichtigung der Unglücksstelle.
o. A.: 1935. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 6844
Zitationshilfe
„Unglücksstelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Unglücksstelle>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unglücksstätte
Unglücksserie
unglücksschwanger
Unglücksschlag
Unglücksrabe
Unglücksstern
Unglückssträhne
Unglückstag
Unglücksursache
Unglücksvogel