Ungelernte, die oder der

GrammatikSubstantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Ungelernten · Nominativ Plural: Ungelernte(n)
Mit Pluralendung -n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Ungelernten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Ungelernte.
WorttrennungUn-gel-ern-te (computergeneriert)
Grundformungelernt
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

ungelernte Arbeitskraft

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angelernte Anteil Arbeiter Arbeitnehmer Arbeitslose Arbeitslosigkeit Arbeitsmarkt Arbeitsplatz Ausländer Aussicht Facharbeiter Gelernte Heer Job Langzeitarbeitslose Lohn Qualifizierte arbeitslos Ältere

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ungelernte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selbst Ungelernte bekommen in der Industrie mehr als im Handel.
Die Zeit, 23.08.2006, Nr. 35
Es handelt sich dabei um die Gruppe der Ungelernten in Industrie und gewerblicher Wirtschaft.
Schelsky, Helmut: Die skeptische Generation, Düsseldorf: Diederichs 1957, S. 198
Selbst wenn sie einen Job finden und sich gut einarbeiten, bleiben sie stets Ungelernte mit niedrigen Löhnen und hohem Risiko, wieder arbeitslos zu werden.
Süddeutsche Zeitung, 06.07.2002
Wenn der Unterricht mit dieser heterogenen Gruppe erfolgreich verläuft, würde die Zahl der Ungelernten im Einzelhandel erheblich reduziert werden können.
Die Welt, 19.10.2004
Ungelernte hätten auf die Arbeitsmarkt von Morgen kaum noch Chancen.
Der Tagesspiegel, 24.04.2001
Zitationshilfe
„Ungelernte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ungelernte>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ungelernt
ungelenkig
ungelenk
ungeleimt
ungelehrt
ungelesen
ungeliebt
ungelogen
ungelöscht
ungelöst