Undurchsichtigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungUn-durch-sich-tig-keit
Wortzerlegungundurchsichtig-keit

Thesaurus

Synonymgruppe
Lichtundurchlässigkeit · ↗Opazität · Undurchsichtigkeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

beklagen gewiss völlig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Undurchsichtigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fällt, bis der weiße Mann verschwindet und seine Undurchsichtigkeit wiederfindet.
Süddeutsche Zeitung, 04.11.1995
Die Undurchsichtigkeit bei uns in Russland besteht darin, dass der Begriff üblich zerstört ist.
Die Zeit, 28.02.2000, Nr. 09
Wenn auch die sowjetischen Ziele klar sind, so enthält der sowjetische Plan viele Undurchsichtigkeiten und Widersprüche.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]
Umgekehrt wurzelt die Undurchsichtigkeit des Daseins nicht einzig und primär in »egozentrischen« Selbsttäuschungen, sondern ebensosehr in der Unkenntnis der Welt.
Heidegger, Martin: Sein und Zeit, Tübingen: Niemeyer 1986 [1927], S. 138
Mein Umzug nach Österreich bringt zwar einen finanziellen Vorteil, aber der entscheidende Punkt ist die Undurchsichtigkeit des gesamten Systems.
Der Tagesspiegel, 23.06.2001
Zitationshilfe
„Undurchsichtigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Undurchsichtigkeit>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
undurchsichtig
undurchschaut
Undurchschaubarkeit
undurchschaubar
Undurchlässigkeit
uneben
Unebenheit
unecht
Unechtheit
unedel