Umweltproblem, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Umweltproblems · Nominativ Plural: Umweltprobleme
WorttrennungUm-welt-pro-blem · Um-welt-prob-lem
WortzerlegungUmweltProblem

Typische Verbindungen
computergeneriert

Armut Bewältigung Entsorgung Griff Klimawandel Kriminalität Luftverschmutzung Lärm Lösung Treibhauseffekt anpacken bewältigen drängend erheblich gewaltig global gravierend grenzüberschreitend immens lokal lösen massiv schwerwiegend ungelöst verbunden verschärfen verursachen verursacht wachsend zunehmend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umweltproblem‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die heutigen Umweltprobleme auf der Erde sind eine direkte Folge davon.
Die Zeit, 04.11.1999, Nr. 45
Erst müssen wir das Wachstum ankurbeln, dann können wir uns den Umweltproblemen zuwenden.
Süddeutsche Zeitung, 06.04.1996
Man hat erkannt, dass die Wirtschaft von morgen angesichts der globalen Umweltprobleme nicht so produzieren kann, wie es die Wirtschaft von gestern tun konnte.
Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]
Aber auch bei der Haltung zur Lösung von Umweltproblemen wird der Unterschied sehr deutlich.
Der Spiegel, 16.02.1987
In sieben Foren und 44 Arbeitskreisen will man die drängenden Umweltprobleme mit Fachleuten erörtern.
o. A. [H.]: Deutscher Umwelttag. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1986]
Zitationshilfe
„Umweltproblem“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Umweltproblem>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umweltpreis
Umweltprämie
umweltpolitisch
Umweltpolitiker
Umweltpolitik
Umweltproblematik
Umweltprogramm
Umweltprojekt
Umweltprüfung
Umweltqualität