Umgänglichkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungUm-gäng-lich-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungumgänglich-keit

Thesaurus

Synonymgruppe
Freundlichkeit · ↗Leutseligkeit · Umgänglichkeit  ●  ↗Konzilianz  geh.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Geselligkeit · ↗Menschenfreundlichkeit · ↗Soziabilität · Umgänglichkeit
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Entgegenkommen · ↗Gefälligkeit · ↗Großzügigkeit · ↗Kompromissbereitschaft · ↗Kulanz · Umgänglichkeit · Zuvorkommen  ●  ↗Beau Geste  geh., franz. · ↗Konzilianz  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich glaube, an dieser Stelle verlor er doch einen Teil der Umgänglichkeit, mit der er gekommen war.
Süddeutsche Zeitung, 09.01.1999
Ob diese Umgänglichkeit aber der seelischen Hygiene förderlich ist, ist eine ganz andere Frage.
Die Welt, 29.08.2002
In Teheran jedoch steht Militanz derzeit höher im Kurs als Umgänglichkeit.
Die Zeit, 11.04.1980, Nr. 16
Was der Großplastik an Umgänglichkeit eigentümlich zukommt, ist der K. an Erfaßbarkeit und »handelnder« Umgreifbarkeit erlebnismäßig bedeutsam.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 19858
Seine Mitarbeiter und die Leute im Sender schätzen an ihm seine Umgänglichkeit, Ruhe und Geradlinigkeit.
Der Tagesspiegel, 10.12.2004
Zitationshilfe
„Umgänglichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Umgänglichkeit>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umgänglich
Umgang
Umfunktionierung
umfunktionieren
Umfüllung
Umgangsform
Umgangsrecht
Umgangssprache
umgangssprachlich
Umgangston