Umbau, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Umbau(e)s · Nominativ Plural: Umbauten
Aussprache
WorttrennungUm-bau (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Umbau‹ als Erstglied: ↗Umbauarbeit · ↗Umbaukosten · ↗Umbauphase · ↗Umbauplan
 ·  mit ›Umbau‹ als Letztglied: ↗Bahnhofsumbau · ↗Konzernumbau · ↗Stadtumbau
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
bauliche Veränderung, Umgestaltung
Grammatik: nur im Singular
Beispiele:
der Umbau des Theaters, einer Sportanlage
der Umbau des Hauses muss genehmigt werden
der Umbau hat viel Geld gekostet
der Laden ist wegen Umbaus vorübergehend geschlossen
umgangssprachlichder Laden ist wegen Umbau vorübergehend geschlossen
übertragen
Beispiel:
Hier ist achtzehntes Jahrhundert: ein Geist, ein Schwert und der stürmische Umbau einer Gesellschaft [H. Mann11,21]
Theater, Film Veränderung, Wechsel des Bühnenbildes
Beispiel:
der Umbau der Szene, Kulissen
2.
Ergebnis aus 1
Beispiele:
im Umbau wurde eine Klimaanlage installiert
die Umbauten besichtigen
3.
Biologie Veränderung in der Struktur einer Substanz
Grammatik: nur im Singular
Beispiel:
[bei der Zirrhose] kommt es zu einem Umbau des ganzen Lebergefüges [Gesundheit1967]
4.
meist hölzerne Umkleidung für Bett, Sofa, Couch
Beispiele:
ein Umbau, Umbauten aus Holz
das Sofa hat einen Umbau aus Eiche

Thesaurus

Synonymgruppe
Umbau · ↗Umstrukturierung
Synonymgruppe
Perestroika · Umbau · ↗Umgestaltung · ↗Umstrukturierung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bahnhof Bundesanstalt Bundeswehr Erweiterung Hauptbahnhof Industriegesellschaft Konzern Modernisierung Neubau Olympiastadion Reichstag Reichstagsgebäude Renovierung Sanierung Sicherungssystem Sozialstaat Sozialsystem Stadion Steuersystem abschließen geplant grundlegend kosten notwendig nötig radikal teuer tiefgreifend vorantreiben ökologisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umbau‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In deren Umbau sind etliche Millionen Euro an öffentlichen Geldern geflossen.
Die Zeit, 07.03.2007, Nr. 11
Zwar sei der Umbau kompliziert, aber am Ende sei eine gute Qualität zu erwarten.
Der Tagesspiegel, 27.01.2005
Eines Tages entschließen Sie sich dann, einen grundlegenden Umbau vorzunehmen, bei dem Sie alle bisher gesammelten Erfahrungen verwenden wollen.
Rosenzweig, Gerhard: Unsere Modelleisenbahn, Gütersloh: Bertelsmann Verlag 1966, S. 150
Ob dort einmal 5000 Personen Platz hatten, läßt sich angesichts der auf Verkleinerung zielenden Umbauten nicht mehr genau sagen.
Angelis, Alberto de u. a.: Rom. In: Blume, Friedrich (Hg.), Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 35120
Nachdem sie den Umbau vorgenommen hatte, ließ sie ihn allein.
Rode, Axel: Das Erbe der Guldenburgs, Bergisch-Gladbach: Lübbe 1986, S. 41
Zitationshilfe
„Umbau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Umbau>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umbändert
Umarmung
umarmen
Umarbeitung
umarbeiten
Umbauarbeit
umbauen
Umbaukosten
Umbaumaßnahme
Umbauphase