Twist, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Twist(e)s · Nominativ Plural: Twiste
Aussprache
HerkunftEnglisch
Wortbildung mit ›Twist‹ als Letztglied: ↗Gummitwist · ↗Sticktwist · ↗Stopftwist
eWDG, 1976

Bedeutung

lose gedrehtes, aus mehreren Fäden bestehendes Baumwollgarn oder Mischgarn zum Stopfen, Sticken
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Twist m. ‘(Stopf)garn aus mehreren zusammengedrehten Baumwollfäden’, Entlehnung (1. Hälfte 19. Jh.) von gleichbed. engl. twist. Dies beruht vielleicht (unter Einfluß angesiedelter flandrischer Weber) auf mnl. nl. twist ‘zwei- oder mehrfach gedrehter Faden, Zwirn’, das jedoch bei der Übernahme auf einheimisches aengl. -twist ‘etw. Verzweigtes, Gabelförmiges, Gedrehtes’ stößt, vgl. aengl. candeltwist ‘Lichtputzschere’, yltwist ‘Vogelfalle’, mæsttwist ‘Seil, Tau zum Stützen des Mastes’. Zugrunde liegt allen Formen eine Bildung mit to-Suffix zu ie. *du̯is- ‘zweimal’ (s. ↗Zwist). Engl. twist wird im Sinne von ‘das Drehen, das Verrenken (der Glieder)’ Bezeichnung eines in den USA entwickelten Modetanzes und in diesem Sinne erneut ins Dt. entlehnt (60er Jahre 20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Twist · unerwartete Wendung
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Farbe Rock Schwarzweiß Shout tanzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Twist‹.

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für Seiden- und Seidentrikotwäsche wird selbstverständlich kein robuster Leinenfaden, sondern passende Nähseide genommen, für Baumwolltrikot Twist.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 331
Zitationshilfe
„Twist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Twist#1>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

Twist, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Twists · Nominativ Plural: Twists
Aussprache
HerkunftEnglisch
eWDG, 1976

Bedeutung

aus den USA stammender Gesellschaftstanz im Viervierteltakt, bei dem die Partner getrennt tanzen
Beispiel:
Twist tanzen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Twist m. ‘(Stopf)garn aus mehreren zusammengedrehten Baumwollfäden’, Entlehnung (1. Hälfte 19. Jh.) von gleichbed. engl. twist. Dies beruht vielleicht (unter Einfluß angesiedelter flandrischer Weber) auf mnl. nl. twist ‘zwei- oder mehrfach gedrehter Faden, Zwirn’, das jedoch bei der Übernahme auf einheimisches aengl. -twist ‘etw. Verzweigtes, Gabelförmiges, Gedrehtes’ stößt, vgl. aengl. candeltwist ‘Lichtputzschere’, yltwist ‘Vogelfalle’, mæsttwist ‘Seil, Tau zum Stützen des Mastes’. Zugrunde liegt allen Formen eine Bildung mit to-Suffix zu ie. *du̯is- ‘zweimal’ (s. ↗Zwist). Engl. twist wird im Sinne von ‘das Drehen, das Verrenken (der Glieder)’ Bezeichnung eines in den USA entwickelten Modetanzes und in diesem Sinne erneut ins Dt. entlehnt (60er Jahre 20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Twist · unerwartete Wendung
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Farbe Rock Schwarzweiß Shout tanzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Twist‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das deutsche Fräuleinwunder will den Swing - und hat doch nur den Twist.
Die Welt, 28.06.2003
Manchmal tanzt der Plot nämlich Twist und macht immerhin ein paar nette Drehungen und Wendungen.
Der Tagesspiegel, 11.08.1999
Für Seiden- und Seidentrikotwäsche wird selbstverständlich kein robuster Leinenfaden, sondern passende Nähseide genommen, für Baumwolltrikot Twist.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 331
Zitationshilfe
„Twist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Twist#2>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Twinset
Twill
Twiete
Twete
Twenter
twisten
Twister
twittern
Twobeat
Twostep