Tuffstein, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungTuff-stein
WortzerlegungTuff1Stein
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Tuff
2.
Baustein aus Tuff
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Tuff1 · Tuffstein
Tuff1 m. ‘lockeres, großporiges Gestein’, Bezeichnung eines Sedimentgesteins aus vulkanischen Auswürfen, doch auch für sich im Süßwasser absetzenden Kalkstein gebräuchlich (vgl. Kalktuff), Entlehnung (Ende 17. Jh.) aus ital. tufo ‘Vulkangestein’, dem gleichbed. lat. tōfus (spätlat. auch tōphus, tūfus), ein wohl in Unteritalien heimisches (vgl. südital. tufu), vielleicht aus dem Osk.-Umbr. aufgenommenes Wort, vorausgeht. Auf Grund gelehrter Angleichung an die lat. Form findet sich im Dt. bis ins späte 18. Jh. häufig die Lautung Tof(f). Älter ist die sich unmittelbar an lat. tōfus anschließende verdeutlichende Zusammensetzung Tuffstein m. ahd. tufstein (10. Jh.), tubstein, tūhstein (11. Jh.), mhd. tupstein, tupfstein, spätmhd. tungstein, mnd. dū̌fstēn, nhd. zunächst in vielen Varianten Tob-, Top-, Tuff-, Topf-, Tuft-, Duff-, Tug-, Duckstein, bis Ende 18. Jh. vorwiegend Tof(f)stein, seit dem 19. Jh. allgemein Tuffstein.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Mauer weich weiß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tuffstein‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die in Tuffstein gehauenen römischen Bäder gibt es immer noch.
Der Tagesspiegel, 11.08.2000
Übrigens wurde der Tuffstein bis zuletzt ausschließlich mit der Hand gebrochen und bearbeitet.
Kölner Stadtrundschau, 24.10.1962
Besonders Tuffsteine besiedelt er gern durch Selbstaussaat, wenn einmal angepflanzt.
Schacht, Wilhelm: Der Steingarten und seine Welt, Ludwigsburg: Ulmer 1953, S. 95
Aus einer im Wasser halb verborgenen Pyramide aus Tuffsteinen stieg ein feiner Wasserstrahl.
Schaeffer, Albrecht: Helianth I, Bonn: Weidle 1995 [1920], S. 368
Das moderne, aus rötlichem Tuffstein errichtete Hauptgebäude des Institutskomplexes lag in einem großen Botanischen Garten von seltener Schönheit und Vielfalt.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 160
Zitationshilfe
„Tuffstein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Tuffstein>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
tuffig
Tuff
Tuerei
Tudorstil
Tudorbogen
Tüftelarbeit
Tüftelei
Tüfteler
tüftelig
tüfteln