Tross, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Trosses · Nominativ Plural: Trosse
Aussprache
Ungültige SchreibungTroß
Rechtschreibregeln§ 2
Wortbildung mit ›Tross‹ als Erstglied: ↗Trossbube · ↗Trossknecht  ·  mit ›Tross‹ als Letztglied: ↗Kriegstross · ↗Sanitätstross
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
Militär, (besonders) früher die Truppe (Lesart 1) mit Verpflegung und Munition versorgender Wagenpark
Beispiele:
Wer […] als Journalist im Tross der US-Armee arbeitet, unterwirft sich den Regeln des Pentagon (= US-Verteidigungsministerium). [Süddeutsche Zeitung, 27.02.2016]
Seine [Napoleons] Erfolge waren der besonderen Dynamik seiner militärischen Operationen geschuldet. Napoleon hatte mit der alten Regel gebrochen, den Nachschub im Tross mitzuführen, deshalb konnten die Gegner den Bewegungen seiner Truppen nur schwer folgen. [Die Zeit, 04.08.2013 (online)]
Der Einmarsch [der Roten Armee] ging nicht etwa lautlos vor sich. Man hörte Zurufe, Brüllen, seltsame Schreie, die ich nicht verstand. Maschinengewehrschüsse, auch Kanonendonner. Nun rasselte der bespannte Troß heran. Eine Unmenge Kastenwagen, bespannt mit gutgenährten Pferden, wie ich sie in Ostpreußen gesehen habe. Also waren die Pferde auch schon Siegesbeute. Ein Teil des Trosses fuhr auf den Hof unseres Wohnhauses, der bald einer Wagenburg glich. [Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 23]
Die beeindruckende Streitmacht [des Cheruskers Arminius] muß ursprünglich samt Troß aus 25000 bis 30000 Mann bestanden haben – bei einer Zuglänge von rund 25 Kilometern. [Die Zeit, 13.09.1996, Nr. 38]
Kollokationen:
mit Genitivattribut: der Tross der Roten Armee
in Koordination: die Artillerie und der Tross
2.
Synonym zu Gefolge (Lesart 1)
Beispiele:
Amerikanische Präsidenten reisen stets mit einem Tross von Sicherheitskräften an […]. [Neue Zürcher Zeitung, 24.05.2017]
Denn die in dem großen Tross [des Wirtschaftsministers] mitreisenden Geschäftsleute, vom Siemens-Vorstand bis zu den Chefs kleiner Mittelständler, wollen vor allem eins: wieder im Iran ins Geschäft kommen. [Die Welt, 01.10.2016]
Der Scheich und die schweren Wagen seines Trosses durften in ein Naturschutzgebiet fahren [um dort ein Picknick zu machen] […]. [Süddeutsche Zeitung, 08.09.2016]
Um 8.45 Uhr flog der Troß des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit einer Chartermaschine nach Düsseldorf. [Die Welt, 30.05.2006]
Noch immer zieht der Je Kempo, Bhutans religiöses Oberhaupt, jeden November mit einem Troß von 350 Mönchen in die 1000 Meter tiefer als Thimpu gelegene Stadt. [Die Zeit, 12.05.1999, Nr. 20]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der mitreisende, journalistische, königliche, umfangreiche, riesige Tross
in Präpositionalgruppe/-objekt: zu einem Tross gehören; mit einem Tross anreisen, ankommen, aufbrechen, erscheinen
mit Genitivattribut: der Tross der Tour de France, des Deutschen Fußballbundes, des Kanzlers, des Bundespräsidenten, des Ministers
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Tross von Sicherheitsleuten, Kameraleuten, Begleitern, Journalisten, Mitarbeitern, Funtionären, Helfern
3.
Zug (Lesart 7 u. 8) von gemeinsam sich irgendwohin begebenden Personen
Beispiele:
Die spanischen Exklaven in Marokko, Ceuta und Melilla, wurden bereits 1990 eingemauert, um den Tross von Wirtschaftsflüchtlingen aus Afrika zu stoppen. [Neue Zürcher Zeitung, 07.02.2017]
Vor 15 Jahren, nachdem die erste Pisa-Studie vorgestellt worden war, machte sich tatsächlich ein Tross [von Bildungsexperten und Politikern] auf den Weg, vor allem nach Finnland, dem Pisa-Wunderland. [Welt am Sonntag, 04.12.2016, Nr. 49]
übertragen An automatisiert fahrenden Lkw-Kolonnen arbeiten auch die schwedische VW-Tochter Scania und Ericsson. In Zukunft könnten so große Verbände von bis zu zehn Fahrzeugen ohne menschlichen Eingriff in einem elektronisch geführten Tross fahren. [Die Zeit, 25.03.2016 (online)]
Und tatsächlich strömen immer mehr protestierende Studenten auf den Platz, sodass sich, angeführt vom weißen Lader [einem LKW] und flankiert von Polizei, ein lauter Tross Demonstranten durch die Mönckebergstraße hin zum Hamburger Hauptbahnhof schiebt. [Die Zeit, 18.11.2009, Nr. 47]
Der lange Troß aus Treibern und Mitläufern, Schafen und Hunden setzt sich in Bewegung, unkoordiniert zuerst, dann, wie durch einen riesigen, unsichtbaren Trichter gelenkt, in geordneter Bahn Richtung Similaun-Gletscher. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.09.2006]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der bunte, lärmende, lange Tross
als Akkusativobjekt: einen Tross begleiten, führen
als Dativobjekt: einem Tross folgen; sich einem Tross anschließen
als Genitivattribut: die Spitze des Trosses
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Troß m. ‘Begleitfahrzeuge, -schiffe mit militärischem Versorgungsgut und die zughörige Mannschaft’, übertragen ‘Gefolge, Anhang’, mhd. trosse- ‘Gepäck(stück)’ (in trosserieme ‘Riemen am Packsattel’), frühnhd. trosse f., tross m. ‘Gepäckstück, Bagage einer Truppe, Begleitmannschaft, Troßknecht’, auch ‘Schar, Gefolge’ (15./16. Jh.) ist wie mnd. tros m., trosse f., mnl. tros(se), nl. tros, mengl. trusse, engl. truss ‘Bündel’ entlehnt aus afrz. torse, trosse, mfrz. frz. trousse f. ‘Bündel, Pack’, zu afrz. torser, trosser ‘auf-, zusammenpacken, (ein Lasttier) beladen’, mfrz. frz. trousser ‘aufschürzen, hochbinden, hochheben’. Dieses geht zurück auf spätlat. *torsāre ‘ein Bündel schnüren’, abgeleitet von spätlat. *torsus (für lat. tortus) Part.adj. ‘gedreht, gewunden’, Part. Perf. von lat. torquēre ‘drehen, wenden, winden, martern’.

Thesaurus

Synonymgruppe
(im) Schlepptau · ↗Anhang · ↗Begleitperson · ↗Begleitung · ↗Entourage · ↗Eskorte · ↗Gefolge (eines Prominenten) · ↗Gefolgschaft · ↗Gefolgsleute · Tross  ●  ↗Hofstaat  veraltet, ironisch · ↗(jemandes) Leute  ugs. · ↗Hofschranze  geh., veraltet · ↗Höfling  geh., veraltet · ↗Schranze  geh., veraltet
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Begleiter Berichterstatter Betreuer Bodyguard Fotograf Fußball-Bund Gefolge Journalist Kameraleute Legion Leibwächter Nachzügler Seilbahn Sicherheitnsleute Sicherheitsbeamter Tour de France anreisen aufbrechen bahnen herziehen lärmend mitführen mitreisen mitreisend reisen reisten touren vielköpfig weiterreisen weiterziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Tross‹.

Zitationshilfe
„Tross“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Tross>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tropus
Tropotaxis
Troposphäre
Tropophyt
Tropopause
Trossbube
Trosse
Trossknecht
Trossschiff
Trost