Trivialmusik

WorttrennungTri-vi-al-mu-sik (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

der Unterhaltung dienende, unkomplizierte, mit einfacheren Mitteln arbeitende Musik

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kirchner verätzt, bricht, zerfetzt diese Tradition in Trivialmusiken, hochstilisierten modernen Formen.
Die Zeit, 09.05.1975, Nr. 20
Zitationshilfe
„Trivialmusik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Trivialmusik>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trivialliteratur
Trivialkunst
Trivialität
Trivialisierung
trivialisieren
Trivialname
Trivialroman
Trivialschule
Trivium
Trizeps