Triumphgefühl, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungTri-umph-ge-fühl
WortzerlegungTriumphGefühl
eWDG, 1976

Bedeutung

große Freude, Genugtuung über einen Erfolg, Sieg
Beispiele:
ein Triumphgefühl erfasste ihn
Natürlich hat unmäßiges Triumphgefühl sie erfüllt [ZuchardtStunde218]

Thesaurus

Synonymgruppe
Siegesrausch · ↗Siegestaumel · Triumph · Triumphgefühl
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anflug aufkommen gewiss unterdrücken verbergen verspüren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Triumphgefühl‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Triumphgefühl über den gewonnenen Tag verfaßte ich meinen ersten Brief.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 321
Während ich so herumging, verspürte ich auch so etwas wie Triumphgefühl.
Die Welt, 24.12.2004
Trotz des schwer erkämpften Sieges war mein Triumphgefühl in der Erkenntnis der eigenen Lage stark gedämpft.
Thoene, Willy: Abschuß und abgeschossen! In: Flieger am Feind, Gütersloh: Bertelsmann 1934, S. 295
Bei den Siegern stellt sich nicht mal das richtige Triumphgefühl ein.
Bieler, Manfred: Der Bär, Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 102
Kein Schmerz und keine Wut, Triumphgefühl über den Schaum vor dem Mund, jetzt ziehen sie mir die Hose aus, das ist viel schlimmer.
Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 933
Zitationshilfe
„Triumphgefühl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Triumphgefühl>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Triumphfahrt
Triumphbogen
Triumphbau
Triumphator
triumphant
Triumphgeheul
Triumphgeschrei
triumphieren
Triumphkreuz
Triumphmarsch