Trinkflasche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungTrink-fla-sche (computergeneriert)
WortzerlegungtrinkenFlasche

Typische Verbindungen
computergeneriert

Haarspange Plastik Rucksack Schluck Trikot Wasser auffüllen füllen gefüllt gereichen greifen leer mitnehmen reichen schleudern werfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trinkflasche‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Mutter reicht bei fast jedem Rennen die Trinkflaschen an.
Die Zeit, 18.10.2010, Nr. 42
Seitdem er ihn bei einem Rennen fast verlor, steckt er ihn in die Trinkflasche.
Bild, 25.02.2006
Hilfreich bei der Suche könnte eine Trinkflasche sein, die seit der Tat verschwunden ist.
Süddeutsche Zeitung, 26.10.2001
Er hat seine Trinkflasche nie aus der Hand gegeben - aus Angst, dass jemand was rein tun könnte.
Die Welt, 16.10.2000
Rasch löste sie die Atemmaske, nahm den Filter und wusch ihn mit dem Wasser aus ihrer Trinkflasche.
C't, 2000, Nr. 6
Zitationshilfe
„Trinkflasche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Trinkflasche>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trinkfestigkeit
trinkfest
trinkfertig
Trinkerleber
Trinkerin
trinkfreudig
Trinkgefäß
Trinkgelage
Trinkgeld
Trinkgewohnheit