Trennstrich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Trennstrich(e)s · Nominativ Plural: Trennstriche
WorttrennungTrenn-strich
WortzerlegungtrennenStrich

Thesaurus

Synonymgruppe
Bindestrich · Trennstrich  ●  ↗Divis  fachspr. · Mittestrich  fachspr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

klar scharf weich ziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trennstrich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur Theorien ziehen einen sauberen Trennstrich, aber nicht das Leben.
Süddeutsche Zeitung, 25.03.1994
Das Programm merkt sich im aktuellen Text die Trennstriche und löst sie beim Umformatieren selbständig auf.
C't, 1990, Nr. 5
Einen klaren Trennstrich zwischen Schule und Kirche gebe es auch nicht.
Die Welt, 26.09.2003
Die alliierte Anordnung zieht einen Trennstrich beim 1. Januar 1871: nur vorher produzierte Waffen darf man besitzen.
Der Tagesspiegel, 15.02.2003
Darauf entgegnet Lueg, daß zum Beispiel der Pförtner vorher wahrscheinlich über Jahre unter Tage gearbeitet hat, daß es also schwierig würde, einen Trennstrich zu ziehen.
Die Zeit, 06.11.1992, Nr. 46
Zitationshilfe
„Trennstrich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Trennstrich>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trennschleifer
Trennscheibe
Trennschärfe
trennscharf
Trennmesser
Trennung
Trennungsangst
Trennungsentschädigung
Trennungsfuge
Trennungsgeld