Trendlinie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Trendlinie · Nominativ Plural: Trendlinien
Aussprache
WorttrennungTrend-li-nie (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

bedeutend langfristig ober unter

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trendlinie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer wieder gelingt es, neue Trendlinien frühzeitig deutlich zu machen.
Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11
Nur die langfristige Trendlinie steigt leicht, seit 1993 gibt es jedoch keinen steigenden Trend mehr.
Die Welt, 24.07.1999
Es geht auf und ab, aber die Trendlinie zeigt nach unten.
Süddeutsche Zeitung, 22.09.1998
Um wie oben bei den Trendlinien längerfristige Entwicklungen herauszuarbeiten, werden deswegen Durchschnittswerte berechnet und wieder in einer Kurve dargestellt.
Der Tagesspiegel, 21.01.2000
Die Benutzung der Maus ist obligatorisch, beispielsweise für das Einzeichnen von Trendlinien.
C't, 1995, Nr. 4
Zitationshilfe
„Trendlinie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Trendlinie>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trendler
Trendlabel
trendig
Trendforscher
trenden
Trendmeldung
Trendscout
Trendsetter
Trendsport
Trendsportart