Tremse

WorttrennungTrem-se
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

landschaftlich, (besonders) norddeutsch Kornblume
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Tremse f. nordd. nordwestd. ‘Kornblume’, auch Tremisse, Trems, aus dem Nd. (15. Jh.), mnd. tremese. Herkunft unbekannt (vgl. Marzell 1, 873).
Zitationshilfe
„Tremse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Tremse>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Tremor
Tremolo
Tremolit
tremolieren
tremolando
Tremulant
Trenchcoat
Trend
Trendanalyse
Trendel