Treibsand, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungTreib-sand
WortzerlegungtreibenSand
eWDG, 1976

Bedeutung

feiner, lockerer, vom Wind an- oder abgetriebener Sand

Thesaurus

Geologie
Synonymgruppe
Schwimmsand · Treibsand
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Weltmacht bauen denkend irakisch trocken tückisch versinken verwandeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Treibsand‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber es fühlt sich an, als würde man in Treibsand rennen.
Die Zeit, 19.09.2013, Nr. 38
Wie Treibsand wird sich die Erde über dem Dach schließen.
Süddeutsche Zeitung, 07.12.2002
Entwurzelte Bürger sind Treibsand, auf dem eine Union sehr wohl stranden, aber nicht gründen kann.
Der Tagesspiegel, 25.03.1997
In windruhigem Gelände lagert sich schließlich der Treibsand ab und erstickt allmählich das Pflanzenwachstum.
Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 381
Treibsandmaulwürfe werden bis zu zwei Meter groß und können sich in Treibsand fortbewegen wie Fische im Wasser.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 940
Zitationshilfe
„Treibsand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Treibsand>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Treibriemen
Treibrad
Treibprozess
Treiböl
Treibnetz
Treibsatz
Treibschlag
Treibstange
Treibstoff
Treibstoffkosten