Trawler, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Trawlers · Nominativ Plural: Trawler
Aussprache
WorttrennungTraw-ler
HerkunftEnglisch
Wortbildung mit ›Trawler‹ als Letztglied: ↗Frosttrawler · ↗Zubringertrawler
eWDG, 1976 und DWDS, 2016

Bedeutung

Motorschiff für die Hochseefischerei, das mit einem Grundschleppnetz ausgerüstet ist Quelle: WDG, 1976
Beispiele:
Der dänische Trawler war von Esbjerg ausgelaufen, um Sprotten und Seeaale zu fangen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.02.2002]
Vor der [norwegischen] Küste kreuzten plötzlich große Trawler mit Schleppnetzen, Radar und Echolot, für Nyksunds Fischer blieb kaum ein Hering mehr. [Spiegel, 04.04.2015 (online)]
Die unerlaubte Fischerei von ausländischen Trawlern ist eine der Ursachen der Überfischung vor der Küste Westafrikas. [Neue Zürcher Zeitung, 21.01.2014]
Ächzend setzt sich die starke Motorwinde des Trawlers in Gang, Zentimeter für Zentimeter wird das Schleppnetz eingeholt. [die tageszeitung, 11.07.1998]
Kollokationen:
als Aktivsubjekt: der Trawler läuft aus, fischt
als Genitivattribut: der Kapitän, die Besatzungsmitglieder, die Netze, das Schleppnetz des Trawlers
als Akkusativobjekt: einen Trawler [wegen illegalen Fischfangs] aufbringen (= anhalten, kontrollieren)

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Trawler m. ‘mit dem Grundschleppnetz arbeitendes Fischereifahrzeug’, anfangs auch ‘wer mit dem (Grund)schleppnetz fischt, (Grund)schleppnetzfischer’, Übernahme (2. Hälfte 19. Jh.) von gleichbed. engl. trawler, abgeleitet von engl. to trawl ‘mit dem Schleppnetz fischen’. Dieses wahrscheinlich aus mnl. trāghelen ‘schleppen, treideln’, zu mnl. trāghel ‘Schleppnetz’, entlehnt aus lat. trāgula ‘Schleppnetz, gleitendes (schlittenartiges) Gefährt’; zu lat. trahere (tractum) ‘ziehen, schleppen’. S. auch ↗treideln.

Thesaurus

Schifffahrt
Synonymgruppe
Fangboot · Schleppnetzfischer · Trawler
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufbringung Besatzung Besatzungsmitglied Bord Fischer Frachter Freigabe Gewässer Hafen Kapitän Kutter Küste Netz Schleppnetz Schutz aufbringen aufgebracht auslaufen ausländisch britisch dänisch fangen fischen freigeben japanisch norwegisch portugiesisch russisch sowjetisch spanisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trawler‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das prägt seine Trawler, von denen weltweit mehrere Tausend gebaut wurden.
Die Welt, 23.10.1999
Ihren Fang verarbeiten die Trawler auf See - Fischfabriken an Land werden überflüssig.
Der Tagesspiegel, 02.06.2000
Für zwei Jahre, so vereinbarten die beiden Regierungen, würden sich die britischen Trawler damit begnügen, in der 50-Meilen-Zone nur je 130000 Tonnen zu fangen.
Die Zeit, 02.08.1974, Nr. 32
Außerdem wurden noch drei Aberdeener Trawler an der schottischen Nordostküste angegriffen.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 01.03.1940
Es werde die Frage der von vietnamesischen Kanonenbooten im Golf von Thailand aufgebrachten Trawler und ihrer festgehaltenen Besatzungen prüfen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1985]
Zitationshilfe
„Trawler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Trawler>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Travestieshow
travestieren
Travestie
Travertin
traversieren
Treasurer
Treatment
Trebe
Trebegänger
Trebegängerei