Traumergebnis, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Traumergebnisses · Nominativ Plural: Traumergebnisse
WorttrennungTraum-er-geb-nis
Wortzerlegungtraum-Ergebnis
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

emotional sehr positives, höchst erfreuliches Ergebnis, wie man es sich ersehnt, erträumt hat, aber nicht erwarten konnte

Typische Verbindungen
computergeneriert

bescheren einfahren erzielen wiederholen wählen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Traumergebnis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da nützte auch das Traumergebnis von 11488 zu 6134 nichts.
Die Zeit, 19.04.1991, Nr. 17
Das ist kein Traumergebnis, aber auch kein Resultat, mit dem sie sich abgestraft fühlen muss.
Süddeutsche Zeitung, 18.02.2002
Nicht bei jeder Vorstandswahl der vergangenen Jahre verbuchte er Traumergebnisse.
Der Tagesspiegel, 18.04.2000
Mit diesen Traumergebnissen fährt jetzt die Berliner Börse die Ernte einer langfristig angelegten weitsichtigen Strategie ein.
Die Welt, 31.12.1999
Am erzielten "Traumergebnis" (Steinkühler) ist zu ersehen, wie die Forderung gemeint war; daraus ergeben sich einige Schlüsse auf die Prinzipien gewerkschaftlicher Tarifpolitik.
o. A.: TARIFRUNDE '90 - UND WIEDER EINMAL HAT DIE GEWRKSCHAFT DAS BESTMÖGLICHE FÜR DIE ARBEITER HERAUSGEHOLT. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1990]
Zitationshilfe
„Traumergebnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Traumergebnis>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Träumerei
Träumerblick
Träumer
Träumende
träumen
träumerisch
Traumfabrik
Traumfahrt
Traumfänger
Traumfantasie