Trauertag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungTrau-er-tag (computergeneriert)
WortzerlegungTrauerTag1
eWDG, 1976

Bedeutung

umgangssprachlich trauriger Tag

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dienstag Feiertag Freitag Gedenken Juni Opfer anordnen ausrufen begehen erklären gedenken jüdisch landesweit national offiziell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trauertag‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Niemand muss ihn zur Erde zurückfliegen und einen nationalen Trauertag ausrufen.
Die Zeit, 04.01.2006, Nr. 01
Dies schade dem Ansehen der Stadt und dem Anliegen des Trauertages.
Der Tagesspiegel, 11.11.2003
An dem offiziellen Trauertag waren in ganz Tirol alle öffentliche Gebäude schwarz beflaggt.
Die Welt, 01.03.1999
Dieser Tag ist ein Trauertag für alle Deutschen in Böhmen.
Völkischer Beobachter (Reichsausgabe), 03.03.1929
Es gibt aber in der Familie nicht nur Feiertage, sondern leider auch Trauertage.
Haluschka, Helene: Noch guter Ton? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 3146
Zitationshilfe
„Trauertag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Trauertag>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trauerstaat
Trauerspiel
Trauerschwan
Trauerschleier
Trauersang
trauervoll
Trauerweide
Trauerzeit
Trauerzirkular
Trauerzug