Trauergottesdienst, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungTrau-er-got-tes-dienst (computergeneriert)
WortzerlegungTrauerGottesdienst

Typische Verbindungen
computergeneriert

Berliner Dom Dom Dorfkirche Gedächtniskirche Kathedrale Opfer Papst Pfarrkirche Salzburger Tote Verstorbene Westminster Abbey abhalten beiwohnen bewegend denken feierlich gedenken katholisch offiziell planen singen stattfinden teilnehmen versammeln würdigen zelebrieren zentral ökumenisch übertragen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trauergottesdienst‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unabhängig davon solle es aber noch einen öffentlichen Trauergottesdienst geben.
Die Zeit, 18.06.2012 (online)
Doch nun, eine knappe Stunde nach dem offiziellen Trauergottesdienst, ist das alles unendlich weit weg.
Die Welt, 11.04.2005
Am Sonntag soll in einer katholischen Kirche ein ökumenischer Trauergottesdienst zum Gedenken an die Opfer stattfinden.
Süddeutsche Zeitung, 27.12.1996
Ebenso wurde den Angehörigen verboten, Seelenmessen oder Trauergottesdienste für die Erschossenen abzuhalten.
o. A.: Einundsechzigster Tag. Montag, 18. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 3258
Zum Gedenken an die Opfer der Atomkatastrophe von Tschernobyl vor fünf Jahren haben gestern in der Ukraine zahlreiche Veranstaltungen und Trauergottesdienste stattgefunden.
o. A. [ck]: Sophienkathedrale. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]
Zitationshilfe
„Trauergottesdienst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Trauergottesdienst>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trauergesellschaft
Trauergesang
Trauergemeinde
Trauergeleit
Trauergefolge
Trauerhalle
Trauerhaus
Trauerhilfe
Trauerjahr
Trauerkarte