Trash, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Trashs/Trash · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
Wortbildung mit ›Trash‹ als Erstglied: ↗trashig

Thesaurus

Synonymgruppe
Kitsch · ↗Schund · Trash · geschmackloser Gegenstand  ●  ↗Ramsch  ugs.
Assoziationen
Antonyme

Typische Verbindungen
computergeneriert

Comedy Glamour Hochkultur Horror Kitsch Kult Kunst Lust Mainstream Mischung Mix Punk Rock Sex Techno Trend Witz echt lustig pur regieren rein verwandeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Trash‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine solche Frau ist Trash, sie wird in diesem Leben keine Chance mehr haben.
Süddeutsche Zeitung, 11.02.2004
Doch bei echtem Trash ist das nicht unbedingt von Schaden.
Der Tagesspiegel, 09.01.2003
In der Lust auf Bewegung, auf Trash liegt die Energie.
Süddeutsche Zeitung, 23.09.1998
In seiner Musik findet man die bereits erwähnte Mischung aus Kitsch und Trash wieder.
Die Welt, 16.06.2001
Frage: Sie schildern den amerikanischen White Trash ungeheuer liebevoll und verdammen ihn gleichzeitig.
Die Zeit, 20.07.2009, Nr. 29
Zitationshilfe
„Trash“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Trash>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Trascinando
Trasch
trara
trapsen
Trapschießen
trashig
Trashkultur
Trassat
Trasse
Trassenführung